Aktuelles

17 Beiträge

Wir suchen tatkräftige Unterstützung!

Die Mobile Bullysuppenküche e.V. organisiert regelmäßig Verteilaktionen für Obdachlose und Bedürftige, bei denen warme Speisen, Kleidung und Hygieneartikel ausgegeben werden. Unser Team besteht aus einem Stammteam und einer Vielzahl von helfenden Händen. Das reicht jedoch bei Weitem nicht für unsere Aufgaben aus. Wir werden neue Räume beziehen und unsere Strukturen ändern sich. Daher bauen wir das Team neu auf und dazu brauchen wir DICH!
Wenn du mitmachen möchtest, schreib uns eine Mail an info@bullyteam.de. Am 7. September 2022 findet abends ein erstes Kennenlerntreffen statt. Vielleicht hast du ja Zeit. Weitere Kennlerntreffen wird es geben. Also kein Problem, wenn du nicht kannst.
Um die Verteilungen etc. umzusetzen, bedarf es einiger Vor- und Nachbereitung. Um alles umsetzen zu können, benötigen wir Unterstützung. Vielleicht passt Dir ja das eine oder andere Angebot:

Weiterlesen

Dokumentation: „Helfer in der Not, die Mobile Bullysuppenküche in Hamburg“

Einfach mal etwas Gutes für die Menschen ohne Obdach tun… dachte Julia Radojkovic 2014. Frei nach dem Motto „Besser drauf, mit warmen Essen im Bauch“ begann sie zusammen mit ihrer Bullylady warmes Essen zu verteilen. Inzwischen ist die Suppenküche zu einem eigenständigen Verein heran gewachsen, der seit 2017 eingetragen und als gemeinnützig anerkannt ist. Wir durften Julia und ihr Team einen Tag begleiten und haben für euch einen Vorhang geöffnet der vielen verborgen bleibt.

Ankieken, Beschreibung der (unten verlinkten) Dokumentation

Wir freuen uns immer sehr wenn über unsere Arbeit berichtet wird! Je breiter die Unterstützung ist, desto besser können wir helfen. Deshalb vielen herzlichen Dank an das Team von Ankieken.

Jahresbericht 2021

Jahresbericht für 2021:

Liebe Spenderinnen und Spender, liebe uns begleitenden Menschen

die Mobile Bullysuppenküche e.V. möchte nun über ihre Arbeit im Jahr 2021 berichten. Es war wieder ein sehr eigenwilliges und arbeitsreicheres Jahr. Aufgrund der anhaltenden Anforderungen durch die Pandemie haben wir bis heute und bis auf weiteres, oft unterbesetzt gearbeitet, weil Quarantäne / positiv getestete Teamer und auch viele Schicksalsschläge unser Team gefordert haben. Wie auch viele andere Menschen überall in der Welt. Der Verlust von Arbeit, Angehörigen und Partnern hat denen, die noch arbeitsfähig und belastbar waren, in der ehrenamtlichen Arbeit viel abverlangt! Wir sind stolz und dankbar dafür, dass auch in diesem Jahr keine unserer Verteilungen ausgefallen ist! Und auch dafür, dass wir „Zwischen den Jahren“ in denen viele Tagesaufenthaltszentren geschlossen hatten, zusätzliche Verteilungen umsetzen konnten.

Durch das Vertrauen in unsere Arbeit von Pastor Morche und dem Kirchenkreis der St. Trinitatis Hauptkirche Altona, konnten wir die Räume in der Königstrasse 11 und zusätzliche Lagerkapazitäten für unsere Verteilungen und vorbereitenden Tätigkeiten auch 2021 weiter nutzen. Da das Bauvorhaben wieder verschoben wurde, können wir das noch bis Juni 2022.

Somit konnten wir in diesem Jahr unsere wöchentlichen Dienstagsverteilungen kontinuierlich umsetzen. Ebenso unsere vierzehntägigen Sonntagstermine in der Königstrasse 11. Mobil waren wir an diesen Tagen an unseren bekannten Standorten von Altona bis Hamburg-Mitte aktiv. In beiden Bereichen war und ist die Unterstützung weiter dringend nötig und zeitweise immer wieder angestiegen.

Zusätzlich haben wir nun seit November 2021 jeden Donnerstag von 17:30 bis 21 Uhr, in der Königstrasse 11, die Wärmestube ins Leben gerufen. Es gibt Kaffee und Kuchen, Spiele, Gespräche, Fernsehen, Erstkontakte für Hilfen und ab 19 Uhr ein warmes Essen. Bedarfsorientiert Kleidung und was benötigt wird.

Weiterlesen