Wer ist die Mobile Bullysuppenküche?

Seit 2014 ist die Bullylady mit warmer Suppe und dem Nötigsten unterwegs auf Hamburgs Straßen. Anfangs noch als Projekt rund um die heutige Vereinsvorsitzende Julia Radojkovic, seit 2017 als eingetragener Verein.

Wir sind eine Gruppe von ehrenamtlichen Mitbürger*innen aller Altersgruppen und Schichten. Jede*r bringt etwas mit, ob Kontakte, Ideen, Wissen oder selbstgebackenen Kuchen, alle bringen sich ein. Wir sind zu einer Gruppe zusammengewachsen, der sich die Menschen auf der Straße anvertrauen und der sie ihre Sorgen und Wünsche erzählen können, denn wir wissen wovon sie sprechen. Viele von uns waren oder sind selbst von Obdachlosigkeit betroffen.
Ehrenamt bedeutet freiwillige Hilfe. Wir tun es, weil wir es tun wollen und zwar von ganzen Herzen.